Worte in den Monat - Dezember 2019


Es sind noch einige Wochen hin bis zum großen Fest der Liebe und sicherlich haben einige Kinder bereits seit Ostern schon auf ihrem Zettel, was sie so alles gebrauchen können, sich vom Weihnachtsmann wünschen. Insofern geht es doch auch um Wünsche, Wunscherfüllung und Geschenke. Dazu ist mir eine kleine Geschichte eingefallen, die sich so tatsächlich zugetragen haben könnte.

Es war einmal….
Das letzte Stündlein war gekommen und der Engel brachte die Seele in den Himmel. Der große Engel am Himmelstor nahm diese liebevoll in Empfang und führte sie in das Himmelreich. Voller Staunen schaute die Seele sich um und konnte diese Schönheit und fühlbare Glückseligkeit kaum fassen..
Der Engel führte sie zu einem wundervollen Raum und sprach: „Das nun ist dein Raum. Trete getrost ein.“
Die Seele betrat vorsichtig und voller Ehrfurcht diesen Raum und staunte. Es befanden sich unzählige Geschenke in ihm. Alle so schön verpackt. In allen Größen. Sie wunderte sich sehr und sagte: „So viele Geschenke! Wem nur gehören sie?“
Der Engel antwortete. „Sie gehören alle dir!“
„Mir? Doch warum bekomme ich sie erst jetzt im Tode?“ antwortete die Seele.
Und der Engel sprach: „Liebe Seele, du hast sie bereits alle während deines Lebens bekommen. Du hast sie nur nicht wahrgenommen.“

***

Ich wünsche Ihnen, dass Sie alle Geschenke, die dieses Leben für Sie bereithält, sehen, nehmen und nutzen.
Weihnachtszeit, Geschenkezeit….
Lebenszeit, Geschenkezeit…
Offensichtlich können wir jeden Tag in unserem irdischen Leben zu einem Weihnachtsfest machen. Denn jeder Tag hält für jeden von uns immer ein kleines und manchmal ein großes Geschenk bereit. Und wenn es nur ein freundliches Lächeln ist, das uns geschenkt wird. Nur sehen müssen wir es….

Bleiben Sie achtsam, wenn Sie wollen und keines der Geschenke in Ihrem Leben wird Ihnen mehr entgehen.

Frohe Weihnachten

Marion Rabe

Marion Rabe
Literarische Werke